Reise mit den Hurtigruten

July 27, 2015  •  Kommentar schreiben

Ich hatte jetzt ein weiteres highlight und Punkt auf meiner Löffelliste: die Fahrt mit den Hurtigruten an Norwegens Küste entlang. Ursprünglich ohne Gäste an Bord, verkehren die Schiffe heute als kombinierte Fracht-, Post- und Passagierschiffe-Ausflugsschiffe zwischen Bergen im Süden und Kirgenes im hohen Norden Norwegens. Eine Fahrt auf der gesamten Strecke dauert in der Regel etwa zwölf Tage, je nachdem, wie das Wetter ist und ob besonders viele Besucher an Bord sind. Die Linie überquert dabei den Polarkreis nord- sowie südwärts. Die Schiffe fahren immer in der Nähe der Küstenlinie, so dass man auf allen Fahrten die grandiose Gebirgs- und Fjordlandschaft der norwegischen Westküste vor Augen hat.

Weil wir aber nicht soviel Zeit hatten und noch was anderes sehen wollten, sind wir nach Tromso geflogen und haben uns dort eingeschifft und haben die Reise nach Süden gemacht, bis Bergen. Es war ein absolut tolles Erlebnis. Alleine schon die Ankunft in Tromso, das nördlich des Polarkreises liegt. Dort ging die Sonne nicht unter. Unser Schiff, die MS Nordlys, erreichte Tromso gegen 23:30Uhr, es war taghell.

Dann ging die Fahrt entlang der Küste nach Süden, mit eine Abstecher auf die Lofoten. Es sind grandiose Landschaften, die man sieht. Es war unser Glück, das das Wetter sehr gut war, es hatte zwar nur 15 Grad, aber es war weitgehend windstill und sonnig. Man konnt sich sehr oft auf den Sonnendecks aufhalten und die Landschaft geniessen.

Wann immer sich die Möglichkeit bot, sind wir runter vom Schiff und haben uns die Orte angesehen, unter anderem Svolvaer, Trondheim, Molde. Allerdings hat man nicht immer lange Zeit für die Landgänge, denn das Schiff ist ja ein Linienschiff und deshalb ständig unterwegs. Wir haben in diesen 3 Tagen Seereise über 1000km zurückgelegt.

Die Landschaften, die dabei an einem vorüberziehen sind sehr beeindruckend. Schließlich erreichten wir Bergen und verliessen das Schiff. Am nächsten Tag machten wir die Zugreise nach Oslo. In ganz Europa gibt es keine höher gelegene städteverbindende Bahnstrecke als die Bergenbahn zwischen Bergen und Oslo. Am eindrucksvollsten ist der Abschnitt, der über die Hardangervidda, Europas höchst gelegene Hochebene, führt. Der Bahnhof Finse ist mit 1.222 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Punkt der gesamten Strecke. Die Fahrt zwischen Oslo und Bergen dauert ungefähr sieben Stunden.

So erreichten wir Oslo und hatten hier noch 2 Tage um uns Hafen, Museen und Sehenswürdigkeiten, wie die Oper, auzuschauen, bevor es auf den Rückflug nach Frankfurt ging.


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...