Abonnieren
RSS
Schlüsselwörter
Fahrrad Gewicht Rucksack
Archiv
Januar Februar März April Mai (1) Juni (5) Juli August September Oktober November Dezember
Januar (1) Februar März April (1) Mai (2) Juni Juli (7) August September Oktober November (2) Dezember
Januar (1) Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November (1) Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April (5) Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September (9) Oktober November Dezember (1)
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Von 117kg auf 90kg...

November 22, 2015  •  Kommentar schreiben

Nachdem ich von April bis August 27kg abgenommen habe, werde ich von vielen gefragt, wie ich das denn geschafft hätte. Die Antwort ist ganz banal und doch komplex, wie so vieles im Leben. Ich will hier eine Kurzfassung geben.

Am Anfang stand der Entschluß dauerhaft abzunehmen. Und ich wollte keine Diät machen. Also stand eine Ernährungsumstellung an und ich hatte das Glück, daß meine Frau ebenfalls die Ernährung umstellen wollte. Eine Umstellung bedeutet aber nicht: ich esse ab jetzt mehr Geflügel statt Schweinefleisch, sondern: ich esse nichts mehr von dem, was ich gegessen habe, als ich übergewichtig war.

Für mich war es das Umstellen auf vorwiegend vegane Ernährung. Ich habe jetzt seit April 2015 kein Fleisch oder Wurst mehr gegessen, Milchprodukte und Eier ebenfalls (fast) nicht mehr. Wir probieren seitdem sehr viele neue Rezepte aus, im Kühlschrank und in der Küche sind jetzt andere Zutaten und wir lernen das Kochen neu.

Der zweite Effekt ist: das Gewicht ging runter. Natürlich habe ich gleichzeitig ein ordentliches Sportprogramm absolviert, aber ich habe auch schon vorher viel Sport gemacht, ohne das ich abgenommen hätte. Aber die vegane Ernährung und der Sport gaben dann den Ausschlag. Und die Fettpolster schmolzen nur so dahin. Ich habe zwischen 3-4 Kleidergrößen verloren, Hosen von 56 auf 48, T-Shirts von XXL auf M....

Und das Ganze ohne mich mit einer Diät zu kasteien, sondern mit Genuß am Essen. Und das Beste dabei: ich kann einfach so weitermachen. Eine Diät hat irgendwann einmal ein Ende, aber eine Ernährungsumstellung nicht. Ich habe auch weniger Angst davor, wieder zuzunehmen. Natürlich muß ich mein Gewicht kontrollieren, aber es hat bisher keinen Jojo-Effekt gegeben.

Nachtrag 2019: Ich halte mein Gewicht immer noch ohne Probleme und bin leistungsfähiger denn je. Die vegane Ernährung stellt sich weiterhin als Glücksfall für mich heraus. Es muß nicht für jeden so sein. Man kann die Ernährung auch auf andere Weise umstellen. Der wichtigste Punkt aber bleibt: man muß mit seinen Gewohnheiten brechen und neue Rezepte und neue Gewohnheiten lernen, nur dann hat man eine Chance sein Gewicht auf Dauer zu ändern.

 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...